Energie Kugel Variationen

Erst kürzlich habe ich die Energie Kugel („energy ball“) für mich entdeckt, auch wenn der Trend schon echt lange existiert! Diese kleinen Kugeln sind ein wunderbarer Snack oder Nachtisch.

Bei meinen Energie Kugeln geht es mir auch um die nützlichen Darmbakterien. Sie sollen ein Festmahl mit diesen kleinen Kugeln bekommen! Deshalb verwende ich in jeder Energie Kugel Variation auch Akazienfasern. Akazienfasern sind lösliche Ballaststoffe, die man als Pulver z.B. aus dem Reformhaus bekommt.

Bei den Kugeln empfehle ich Medjool-Datteln zu verwenden, weil diese besonders weich sind und nach Caramel schmecken. Eine tolle Alternative zu raffiniertem Haushaltszucker! Darüber hinaus enthalten die verwendeten Nüsse und Kerne reichlich unlösliche Ballaststoffe und Mineralstoffe.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

Energie Kugeln mit Walnüssen & Weizenkeimen

20 Medjool-Datteln, 6 EL Kürbiskerne, 3 EL Walnüsse, 2 EL Mandelmus, 2 EL Weizenkeime, 1/2 TL Ceylon-Zimt, 2 Prisen Meersalz, 1 EL Akazienfaser + mehr für Außen

Energie Kugeln mit Kakao & Hanfsamen

20 Medjool-Datteln, 6 EL Kürbiskerne, 3 EL Hanfsamen, 2 EL Haselnussmus, 2 EL Backkakao + mehr für Außen, 2 Prisen Meersalz, 1 EL Akazienfaser

Energie Kugeln mit Cashews & Zitrone

20 Medjool-Datteln, 6 EL Cashews, 3 EL Mandeln, 2 EL Mandelmus oder Cashewmus, 2 EL Weizenkeime, 2 Prisen Meersalz, Abrieb 1/2 Bio-Zitrone, 1 EL Akazienfaser + mehr für Außen

Wie gehst du Schritt für Schritt vor?

Gib alle Zutaten in ein geeignetes Küchengerät. Das Gerät sollte mindestens 700 Watt haben und eine Küchenmaschine sein, kein Smoothie-Mixer. Vermixe die Zutaten dann für etwa 2-3 Minuten. Alles sollte kleingehackt sein, aber keine zu große oder kleine Stücke enthalten.

Nimm dir einen Teller und gib je nach Rezept Akazienfaser-Pulver oder Backkakao-Pulver auf den Teller. Drücke 1 gehäuften EL der Masse in deinen Händen zusammen und forme sie zu einer Kugel. Anschließend rollst du die Kugel durch das Pulver, so dass sie damit bedeckt ist. Insgesamt kannst du so etwa 18 – 20 Kugeln formen.

Alle Kugeln kannst du in eine verschließbare Dose hinein geben. Die Kugeln lagerst du am besten im Kühlschrank und holst sie bei Bedarf raus – guten Appetit!

Möchtest du mehr über Darmgesundheit lernen? Oder einfach gesunde Inspiration für deinen Alltag erhalten? Dann empfehle ich dir mein Online-Programm für eine bessere Verdauung und ein stärkeres Immunsystem! Auch für eine individuelle Beratung stehe ich dir gerne zur Verfügung. Finde mein ganzes Angebot hier: Beratung & Preise.