Pesto mit Spinat, Walnüssen & Zitrone

Mein Rezept für das Pesto ist köstlich und super schnell in nur 5 Minuten gemacht! Ich habe Lebensmittel in Bio-Qualität gekauft, gerade beim Spinat macht das viel Sinn. Dieser wird in der Regel nämlich sehr stark gespritzt. Die Walnüsse habe ich aus dem Reformhaus gekauft, da die üblichen Walnüsse im Supermarkt oft bitter oder etwas ranzig schmecken.

Auch beim nativen Olivenöl extra achte ich auf Bio-Qualität. Außerdem sollte das Olivenöl aus einem einzigen Land stammen und nicht etwa aus der EU. Diese gesammelten Öle werden meist sehr stark verarbeitet, so dass am Ende nicht wirklich ein „nativ extra“ draufstehen dürfte. Die Gnocchi habe ich aus dem Kühlregal im Bio-Supermarkt, gerne kannst du aber auch Vollkorn-Penne benutzen und das Rezept vegan gestalten.

Mein Grundrezept kann optional auch noch mit Parmesan oder Schafskäse ergänzt werden. Viel Spaß beim Kochen und Essen!

Welche Zutaten brauchst du für das Pesto?

Für 2 Portionen // 5-15 Minuten 

Für das Pesto:

2 Handvoll Babyspinat, 2 Zehen frischer Knoblauch (sehr viel aromatischer!), Saft 1/2 Zitrone + 1/4 Fruchtfleisch davon, 120 – 150 ml natives Olivenöl extra (je nachdem wie ölig du es magst), 4 EL Walnüsse, 1 TL Steinsalz

Für den Rest:

2 Handvoll Babyspinat, 400 g frische Dinkel-Gnocchi (die weichen mit Ei) oder 200 g Vollkorn-Penne, optional: 70 g Parmesan (frisch gerieben) oder 150 g Schafskäse/veganer Feto

Wie gehst du Schritt für Schritt vor?

Die frischen Dinkel-Gnocchi kommen mit etwas Öl in eine heiße Pfanne. Dünste oder brate sie vorsichtig auf mittlerer Hitze an. Optional kannst du auch die Vollkorn-Penne entsprechend der Packungsanleitung kochen. In der Zwischenzeit bereitest du das Pesto in einem geeigneten Küchengerät oder mit dem Pürierstab zu.

Vor Kurzem habe ich mir eine Küchenmaschine mit 700 Watt (unbezahlte Werbung!) zugelegt. Es gibt sehr viel hochwertigere Geräte, aber für einen gelegentlichen Gebrauch passt das vollkommen. Und damit macht es mir sehr viel mehr Spaß Pestos oder Dinge, wie Energie Kugeln, herzustellen! Wenn ich mein Pesto vorher in meinem Blender gemacht habe, war es meist irgendwie bitter geworden und mit dem Pürierstab wird es meist nicht so homogen.

Gib alle Zutaten für das Pesto in die Küchenmaschine oder zerkleinere sie mit dem Pürierstab für etwa 1-2 Minuten. Kurz vor dem Servieren kannst du das Pesto dann in die Pfanne mit den Gnocchi oder in den Topf mit den Nudeln geben und alles grob vermischen. Hebe auch den Babyspinat und optional den geriebenen Parmesan oder Schafskäse grob unter. Guten Appetit!

Wenn Du Unterstützung auf Deinem individuellen Weg zu mehr Gesundheit brauchst, helfe ich Dir gerne mit meiner Gesundheitsberatung dabei!