Wirsing Rezept mit gelben Linsen

Gerade hat Wirsing Saison und ich liebe ihn in Kombination mit Süßkartoffeln und Linsen jeglicher Art. Auch Möhren und Zwiebeln findest du im Februar super frisch!

Aktuell berate ich vermehrt Frauen, die sich in einer Schwangerschaft befinden oder ihre Fruchtbarkeit erhöhen möchten. Inspiriert von meiner Weiterbildung zur ayurvedischen Frauenheilkunde beschäftige ich mich gerade mit Möglichkeiten, über die Ernährung die körperliche und geistige Fruchtbarkeit zu nähren. Dieses Gericht ist einfach wunderbar dafür! Männer können damit ihre geistige Kreativität nähren.

Mir persönlich tut es sehr gut bekömmliche pflanzliche Proteine sowie stärkehaltige Komponenten und wertvolles Ghee in meinen Rezepten zu verarbeiten. Geklärte Butter (Ghee) ist frei von Eiweiß und kann deshalb auch vergleichsweise hoch erhitzt werden, ohne dass schädliche Stoffe durch die Erhitzung entstehen.

Welche Zutaten brauchst du für das Rezept?

Für 4 Portionen benötigst du etwa 45 Minuten Zeit und die folgenden Zutaten. Ich empfehle die gelben Linsen vorher mindestens 15 Minuten und noch besser 2 Stunden in Wasser einzuweichen. Dann werden sie besser bekömmlich.

200 g Basmati-Reis (weiß), 200 g gelbe Linsen (geschält und eingeweicht), 6 mittelgroße Wirsing-Blätter, 1 mittelgroße Süßkartoffel, 2 mittelgroße Möhren, 1 weiße Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 2-3 TL Steinsalz, 2 TL Kurkumapulver, 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen), 2 EL Ghee, Saft 1 Zitrone, 4 TL schwarzer Sesam

Wie gehst du Schritt für Schritt vor?

Wasche zunächst das Gemüse und den Wirsing gründlich. Gerne kannst du die Möhren ungeschält verwenden, ich empfehle dafür, Gemüse in Bio-Qualität zu kaufen. Erhitze eine tiefe Pfanne und gib 2 EL Ghee hinein. Dann kannst du die geschälte Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden und sie in die Pfanne geben. Auf mittlerer Hitze darf die Zwiebel dann 5 Minuten dünsten. Gib auch den in Scheiben geschnittenen Knoblauch dazu.

Schäle die Süßkartoffel und schneide sie in kleine Würfel. Zusammen mit den in feine Halbmonde geschnittenen Möhren kommen die Würfel in die Pfanne. Gib schon jetzt ein paar Spritzer Zitronensaft und etwa 1/2 TL Steinsalz in die Pfanne. Vermenge alles gründlich.

Den harten Strunk der Wirsing-Blätter kannst du mit einem Messer entfernen. Halbiere danach die Blätter und schneide sie in Streifen. Zusammen mit den heiß abgewaschenen Linsen kommen die Streifen in die Pfanne. Alles darf kurz leicht angeröstet werden.

Nach ein paar Minuten kannst du den Saft einer halben Zitrone hinzufügen und 1 TL Steinsalz über die Zutaten streuen. Gib danach 3-4 Gläser Wasser in die Pfanne, so dass alles bedeckt ist. Verrühre alles gründlich mit 2 TL Kurkumapulver, 1 TL Kreuzkümmelpulver und einem weiteren 1/2 TL Steinsalz. Die Pfanne darf kurz aufkochen und dann auf mittlerer Hitze insgesamt etwa 30 Minuten leicht köcheln. Rühre alles gelegentlich um und gib bei Bedarf noch etwas Wasser dazu. Schmecke das Gericht nach 25 Minuten mit etwas mehr Zitronensaft und bei Bedarf mit mehr Steinsalz ab!

Koche in der Zwischenzeit den Basmati-Reis entsprechend der Packungsanleitung. Serviere das Wirsing-Gemüse mit dem Reis und schwarzem Sesam – guten Appetit!

Wie kannst du das Gericht leicht umgestalten?

Saurer Naturjoghurt passt als Topping auch wunderbar zu diesem Gericht. Gerade zur Mittagszeit lassen sich wunderbar tierische Proteine verdauen. Das Kurkumapulver sowie die gelben Linsen sind besonders gut geeignet, wenn du innerlich vielleicht etwas aufgeheizt oder verärgert bist. Mit einer Handvoll Babyspinat kannst du ebenso für eine leichte Abkühlung sorgen.

Wenn du allerdings etwas mehr Feuer benötigst, kannst du das Gericht auch mit 1 TL Cayennepfeffer oder 2 TL scharfem Paprikapulver ergänzen. 1 Handvoll Rucola regt den Stoffwechsel zusätzlich an und die Bitterstoffe können die Arbeit deiner Leber unterstützen.

Finde in meinem Artikel „Typgerechte Ernährung“ mehr Infos rund um deine ganz individuelle und typgerechte Ernährung. Gerne helfe ich dir persönlich nach einem kostenlosen Kennenlern-Gespräch bei deinem Weg zu mehr Wohlbefinden!